Die Vielfalt künstlerischen Schaffens

Die Vielfalt künstlerischen Schaffens

Rhein-Zeitung - Ausgabe Neuwied vom 24.08.2002, Seite 14

Hier ein Auszug eines RZ-Berichtes anlässlich der Kunstausstellung des "Kunstkreises 75 Engers" in der Abtei Rommersdorf.
Auszug:
Ebenso integriert wurden auch die ungewöhnlichen Kunstwerke von Werner Scheidweiler. Er sammelt Treibgut und Fundstücke aus dem Wald, reinigt sie und lässt sich von Form, Farbe und Struktur inspirieren. Eine Wurzel in Form eines Insekts, ein Baumstumpf, der für "Ideen und Strukturen" steht, all das vermittelt er dem Betrachter auf sehr natürliche Weise. Natur wird so zum Hingucker - und zur Lehrstube für Kunst und Phantasie.

Andrea Niebergall



Anmerkung:
Diese Worte sollten sich gewisse "Sachbearbeiter/innen" einmal durch den Kopf gehen lassen, dann müssten Sie sich kein Gedanken machen und die Burg als "Steinhaufen" titulieren.



Von der Kiesgrube zum Naturparadies

Druckbare Version

ęScheidweiler/Silbersee - Seit 1875 in Familienbesitz