Goldene Hochzeit 1978

Goldene Hochzeit von Ferd und Anna Scheidweiler

Ferdinand & Anna Scheidweiler 1978 



NEUWIED-ENGERS.

Die Eheleute Ferdinand und Anna Scheidweiler feiern heute in körperlicher und geistiger Rüstigkeit das fest der goldenen Hochzeit.

Der Jubilar stammt aus Engers, seine Lebensgefährtin aus Güls. Ferdinand Scheidweiler, der anbeiden Weltkriegen teilgenommen hat,
übernahm von seinem Vater ein Fuhrgeschäft, das auch heute noch im Familienbesitz ist.

Nach dem letzten Krieg intensivierte er die Kiesausbeute im Engerser Feld und schuf den inzwischen weithin bekannten "Silbersee", der ein beliebtes Anglerpara-
dies wurde.

Der Jubilar fährt noch täglich mit Rad und Hund zu seiner Kiesgrube. Anna Scheidweiler betreut mit besonderer Vorliebe ihren Garten. Außer den Kindern
und Enkeln gratulieren zahlreiche Bekannte dem Jubelpaar, da sich beide in Engers großer Beliebtheit erfreuen.

Quelle: Rhein-Zeitung Neuwied, 02.06.1978





Eheleute Scheidweiler, Engers, 50 Jahre

Eheleute Scheidweiler, Engers, 50 Jahre in Freud und Leid vereint

Am 2. Juni'1978 steht Engers ganz im Zeichen einer Goldenen Hochzeit. An diesem Tag können unsere Mitbürger, die Eheleute Ferdinand Scheidweiler und Frau Anna geborene Moritz, En-
gers, Alte Schloßstraße 13, auf 50 Jahre gemeinsamen Lebensweges zurückblicken.

50 Jahre, vereint in Freud und Leid, brachten auch für das Goldene Jubelpaar Scheidweiler Höhen und Tiefen, die jedoch immer wieder gemeistert werden konnten.

Die Jubilarin stammt von Güls und ist dort am 19. 9. 1898 geboren. Der Jubilar ist geborener Engerser und erblickte hier am 20.10.1899 das Licht der Welt.

Die Jubilare sind beide noch sehr rüstig. Frau Scheidweiler versieht noch ihren Haushalt in "alter Frische", ihr Hobby sind die Blumen, die von ihr liebevoll gepflegt werden.
Der Jubilar ist wohl jedem in Engers sehr bekannt. Wir erinnern nur an seine aktive Zeit bei der GEK Engers, dort war er die närrische Polizei, jahrelang fungierte er als Nikolaus und St. Martin.

Heute noch sieht man den Jubilar mit Rad und Hund durch Engers radeln. Letzterer ist ein Neufundländer, der gemächlich neben seinem Besitzer herläuft. Sein beliebtestes Ziel ist der Engerser Silbersee (Ferdinandsruh). Unterwegs trifft er die Rentner, die spazieren gehen und so erfährt er immer das neueste Geschehen in Engers. Eine gute Zigarre gehört unzertrennbar zu unserem Jubilar.

Aus der Ehe sind 3 Kinder hervorgegangen, zwei Mädchen und ein Junge. Die Familie hat sich mittlerweile um zwei Enkelkinder vermehrt.

Verlag, Redaktion und Mitarbeiter des Mitteilungsblattes schließen sich den vielen Gratulanten aus Familie, Verwandtschaft, Bekanntschaft, Nachbarschaft, Freunden der Familie und Vertreter der Stadtverwaltung Neuwied recht herzlich an und wünschen dem Goldenen Jubelpaar noch einen weiteren, geruhsamen Lebensabend im Kreise ihrer Familie bei optimaler Gesundheit.


Quelle: Mitteilungsblattes, 06-22/78



Yachthafen und Campingplatz

Druckbare Version

©Scheidweiler/Silbersee - Seit 1875 in Familienbesitz