Sie sind hier: 2013 - 2015
Zurück zu: Presse
Allgemein: Kontakt Mitgliedsantrag Impressum AGB Datenschutz Silbersee Lied

Suchen nach:

OGV Gladbach erkundet Silbersee in Engers

OGV Gladbach erkundet Silbersee in Engers


Heute wollen wir das Ränzlein schnüren, laden Lust und Frohsinn mit hinein.
Unter diesem Motte konnten der 1. Vors. K. Nink 50 Mitglieder zur diesjährign trationellen Maiwanderung zum Silbersee nach Engers begrüßen.

Hier wurden wir von der Familie Scheidweiler begrüßt, die uns zur Führung des Biotops Silbersee erwarteten.

Das Seegrundstück befindet sich seit 1875 in Privatbesitz der Fam. Scheidweiler.

Ursprünglich war der See eine Kiesgrube und wurde in den 50er Jahren mit viel Engagement von der Familie nach und nach renaturiert, Somit entstanden im laufe einiger Jahtzehnte das heutige Paradies. Die Spuren der Kiesausbeute sind heute kaum noch sichtbar. Während des Kiesabbaus fand man auch Überreste von Wohngruben aus der Steinzeit.

Nach der Umarbeitung fanden zahlreiche Tierarten hier ihr Zuhause: Enten, Schwäne, Kormorane, Haubentaucher, Teichhühner, Kuckuck, Pirol, Nachtigal, Eisvogel usw.
Im laufe der Jahre entwickelte sich das Gelände weiter.

Während des Rundgangs entdeckt man auch zahlreiche Werke des Hoppy-Künstlers Scheidweiler, die den See mit Blickfängen bestückt.

Reiherbucht, Simonsburg, Ferdinands Hütte und zahlreiche Ruhebänke laden den Besucher zum Verweilen ein.

Hier findet der Mensch zur Natur zurück und kann wieder Aufatmen.

Das Motto von W. Scheidweiler lautet "Fühlst du dich mal nicht ok, entspanne dich am Silbersee".

Nach der Führung ließ man den Tag in einer Grillhütte am See in froher Runde ausklingen.

Quelle: Kleeblatt, Ausgabe 23/2015

Gehe zu: Bullennatter im Engerser Feld Gottesdienst am Silbersee