Sie sind hier: 1991 - 2001
Zurück zu: Presse
Allgemein: Kontakt Mitgliedsantrag Impressum AGB Datenschutz Silbersee Lied

Suchen nach:

Kinder wanderten zum “Silbersee”

Kinder wanderten zum “Silbersee”

Kinder wanderten zum „Silbersee”

Bericht aus der Rhein-Zeitung vom 23.07.2001

Kinder des Urmitzer Kindergartens „St. Georg", die nach den Sommerferien zur Schule gehen, unternahmen mit ihren Erzieherinnen eine Abschlusswanderung zum „Silbersee", der gegenüber von Urmitz auf der anderen Rheinseite liegt. Dort konnten sie Tiere und Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und ihrer Fantasie beim Anblick gestalteter Grotten und Burgen freien Lauf lassen. Betroffen reagierten die Kinder auf die Nachricht, dass das kleine Paradies auf Grund von Behördenbeschlüssen verschwinden soll.

Weißenthurmer Zeitung Nr. 29/2001

Kindergarten St. Georg

Die Kids am Silbersee

Urmitzer Kinder erleben Natur pur

Die Kinder hatten viel Spaß bei ihrem Ausflug.

Umitz. Im Rahmen unseres diesjährigen Schulkindprojektes unternahmen 30 Kindergarten-kinder gemeinsam mit ihren Erzieher/Innen eine Wanderung zum “Silbersee". Der “Silbersee"liegt gegenüber von Urmitz auf der anderen Rheinseite und, war für uns über die Rheinbrücke gut zu erreichen. Rund um diesen “Silbersee" gab es viel zu entdecken und zu erleben. So konnten Tiere und Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet und viele bleibende Eindrücke . gesammelt werden. Durch die Gestaltung der Umgebung erlebten die Teilnehmer manches Abenteuer, sahen Grotten, die kleinen Dolomiten, die Simonsburg und natürlich auch den “Drachen" (ehemalige Baggerschaufel). Alle diese Eindrücke von der Umgebung trugen mit dazu bei, dass dieser See die Herzen der Kinder im Sturm erobert hatte. Betroffenheit machte sich bei den Kindern bemerkbar, als Herr Scheidweiler (Besitzer dieser privaten Anlage) mitteilte, dass dieses kleine Paradies aufgrund von Behördenbeschlüssen für immer verschwinden soll. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Behörden ein Einsehen haben und dieses Stück Natur für alle zugänglich und erhalten bleibt.

Gehe zu: Menschen sollen Appetit auf Natur bekommen